Armlängenreflex-Test

Beim sog. Armlängenreflex-Test handelt es sich um einen kinesiologischen Muskeltest. Er dient zur Diagnose sowie Testung von Medikamenten, Nahrungsmitteln oder therapeutischen Maßnahmen. Er wird unter anderem auch innerhalb der „Applied Kinesiologie“, der „Touch for Health“ und „Physioenergetik“ angewandt. Der Test arbeitet mit einem Körperreflex, durch den es möglich wird, die Reaktion des Körpers auf bestimmte Reize zu beurteilen.

​

Grundlegend ist auch bei diesem Diagnosesystem der ganzheitliche Ansatz, das heißt, der Mensch wird als fein abgestimmte Einheit aus Körper, Geist und Seele betrachtet. Und wie auch in der Craniosacral-Therapie ist die Voraussetzung der Glaube an das tiefe innere Wissen, die Weisheit des Körpers und seine Fähigkeit sich selbst regulieren zu können. Es ist auch ein grundsätzliches Vertrauen darauf, dass unser Körper ein unbestechliches Urteilsvermögen besitzt, das im Alltag oft durch unsere „Kopfentscheidungen“ unterdrückt wird. Bei diesem Test darf der Körper im Dialog mit dem Therapeuten Antworten geben, ohne dass diese durch den Einfluss unseres Verstandes gefiltert werden.

​

Der Test ist ein äußerst systematischer Vorgang. Im Vorfeld wird versucht (zumindest für den Zeitraum der Testung) testverfälschende Einflüsse weitestgehend auszuschalten wie z.B. gegenseitige psychische Beeinflussung von Patient und Therapeut, schwere körperliche Störungen unterschiedlichster Genese oder auch „nur“ akuter Wassermangel. Auch wird zunächst die grundsätzliche Fähigkeit des Körpers zur Reaktion getestet. So wird ein möglichst neutrales Testfeld geschaffen, in dem nun die systematische Testung auf unterschiedlichen Ebenen (strukturell, chemisch, psychisch oder auf der energetischen Steuerungsebene) erfolgt. Der Test funktioniert eindeutig und ist in seinen jeweiligen Ergebnissen nicht interpretierbar. Und auch hier kann sich, wie bereits aus der Craniosasral-Therapie bekannt, die Störung oder Dysfunktion an einem anderen Ort als dem ihres Ursprungs zeigen. Das heißt, da wo es weh tut, muss nicht zwingend die Ursache liegen. Darüber hinaus kann durch den Test auch eine Priorisierung der Beschwerden erfolgen. Behandelt wird also zunächst dasjenige Thema, das für den Körper aktuell im Vordergrund steht.

​

Die komplette Testung dauert, je nach Komplexität der Beschwerden zwischen eineinhalb und zwei Stunden.

Eva Rohrer

Ganzheitliches 

Gesundheitszentrum 

Sendlinger-Tor-Platz 10

80336 München 

Tel 089 / 65 115 216

e-Mail

Ich verwende in meiner Heilpraxis Methoden der Alternativ- und Erfahrungsmedizin, die in vielen Fällen ausschließlich auf Erfahrung und Überlieferung beruhen und von der modernen Wissenschaft nicht belegt und anerkannt sind. Die Beschreibungen der Methoden auf dieser Seite dienen lediglich der Erklärung und stellen keinerlei Heil- oder Wirkversprechen dar.